DDR Computer

ein Klick auf das jeweilige Bild zeigt oft eine vergrößerte Ansicht oder andere Details

   

Korrekturen und Ergänzungen immer erwünscht



Kleincomputer
KC85/1 - Z9001
KC85/2
KC85/3
KC85/4
Bildungscomputer
A5105 - BIC
Polycomputer 880
Piko Dat

Bürocomputer
PC1715
A7100
EC1834
K8924
Einplatinenrechner
Z1013.64
LC80
LLC2

Schachcomputer
G-5002.500   SC2
G-5003.500   Chess-Master
G-5003.501   Chess-Master
G-5004.500   Chess-Master Diamond
G-5005.500   Chess-Master Schachtisch

Sonstige
Spielekonsole BSS01
Vero Construc 600
...ach ja und denn noch son paar Computer aus dem Nichtsozialistischem Wirtschaftsgebiet,
die hatten wohl da auch welche ;-)
Commodore (CBM, C16, C64, C64II, C128, C128D, Plus/4), Sinclair ZX Spektrum, alphatronic PC und diverse PC's



Kleincomputer


KC85/1 (Z9001)  -  Zubehör: LCR-C Kassettengerät

Hersteller VEB Robotron-Meßelektronik "Otto Schön" Dresden
produziert ab 1984
produzierte Stückzahl ?
Verwendungszweck für Bildungseinrichtungen, Maschinensprache und BASIC erlernen
Anzeige schwarz/weiß und Farbversionen, Semigrafik
Audioausgabe internen Lautsprecher
Eingabe QWERTZ-Tastatur
Arbeitsspeicher 16 kByte
Prozessor (Taktfrequenz) U880D, 8Bit (2.5 MHz)
Betriebssystem HC-CAOS (Cassette Aided Operating System)
externe Anschlüsse HF-Anschluss/koaxial, Kassettenrekorder, PIO/CTC, Netz, 2xSpielhebel, 4xModul
Preis 3005 DDR-Mark (1986) (bei ca. 600 Mark Durchschnittsmonatsverdienst)
Besonderheiten 4 Schächte für Zusatzmodule,
Basic-Interpreter nur via Kassette oder durch Zusatzmodul ladbar,
schwarz/weiss Anzeige, Gewicht 4.1kg,
via Modul Anschluss an Schülerexperimentiergerät Elektrotechnik "SEG" mit diversen Funktionen


KC85/2  -  Zubehör: GC6020 Kassettengerät

Hersteller VEB RFT Mikroelektronik "Wilhelm Pieck" Mühlhausen
produziert ab 1984
produzierte Stückzahl ?
Verwendungszweck Standard Kleincomputer für Bildungseinrichtungen,
Maschinensprache und BASIC erlernen, Computerspiele
Anzeige 320x256 Pixel, 21 Farben
Audioausgabe 2 Tongeneratoren, 5 Oktaven, keine Tonausgabe im Gerät
Eingabe QWERTZ-Tastatur
Arbeitsspeicher 16 kByte
Prozessor (Taktfrequenz) U880, 8Bit (1.75 MHz)
Betriebssystem HC-CAOS 2.2 (Cassette Aided Operating System)
externe Anschlüsse HF-Anschluss/koaxial, TV-RGB PAL, Kassettenrekorder, Businterface, Netz, 2xModul, Tastatur
Preis ca. 4000 DDR-Mark (1988)
Besonderheiten Speicherung auf Magnetbandkassette ca. 1000Baud, 2 Modulschächte, kein Basic ROM


KC85/3
Zubehör:
  -rechts - Floppy Disk Drive und Floppy Disk Basis
  -links (bei Klick auf das Bild) - DATACORD Kassettengerät in Spezialausführung an Keincomputern ohne Lautstärke-, Klang-, und Balanceregler

Hersteller VEB RFT Mikroelektronik "Wilhelm Pieck" Mühlhausen
produziert ab 1986
produzierte Stückzahl ?
Verwendungszweck Standard Kleincomputer für Bildungseinrichtungen,
Maschinensprache und BASIC erlernen, Computerspiele
Anzeige 320x256 Pixel, 21 Farben
Audioausgabe 2 Tongeneratoren, 5 Oktaven
Eingabe QWERTZ-Tastatur
Arbeitsspeicher 32 kByte
Prozessor (Taktfrequenz) U880D, 8Bit (1.75 MHz)
Betriebssystem HC-CAOS 3.1 (Cassette Aided Operating System), HC Basic
externe Anschlüsse HF-Anschluss/koaxial, TV-RGB, Kassettenrekorder, Businterface, Netz, 2xModul, Tastatur
Preis 4300 DDR-Mark (1988)
Besonderheiten Speicherung auf Magnetbandkassette, 2 Modulschächte für diverse Zusatzmodule


KC85/4  -  Zubehör: Nadeldrucker K6313 (bei Klick auf das Bild)

Hersteller VEB RFT Mikroelektronik "Wilhelm Pieck" Mühlhausen
produziert ab 1988
produzierte Stückzahl ?
Verwendungszweck für Bildungseinrichtungen, Maschinensprache und BASIC erlernen, Computerspiele
Anzeige 320x256 Pixel, 21 Farben
Audioausgabe 2 Tongeneratoren, 5 Oktaven
Eingabe QWERTZ-Tastatur
Arbeitsspeicher 64 kByte
Prozessor (Taktfrequenz) U880D, 8Bit (1.77 MHz)
Betriebssystem HC-CAOS 4.2 (Cassette Aided Operating System), HC Basic
externe Anschlüsse HF-Anschluss/koaxial, FBAS, Kassettenrekorder, Audio out, Businterface, Netz, 2xModul, Tastatur
Preis 4600 DDR-Mark (1989)
Besonderheiten Speicherung auf Magnetbandkassette, Druckeranschluss über Steckmodul
2 Modulschächte für diverse Zusatzmodule



Bildungscomputer


A5105 / BIC

Hersteller VEB Robotron Meßelektronik "Otto Schön" Dresden
produziert ab 1988
produzierte Stückzahl ca. Tausend?
Verwendungszweck für Bildungseinrichtungen, Maschinensprache und BASIC erlernen, Computerspiele,
Polytechnischen Unterricht mit Modulen des Schülerexperimentiergerät Elektrotechnik (SEG),
spezielle Software für das Unterrichtsfach ESP (Einführung in die Sozialistische Produktion) sowie
für Gymnasium
Anzeige max. 640x200 Pixel, max. 16 Farben, UHF, AV oder Bildschirm K7222.25
Audioausgabe 3 Kanäle, 8 Oktaven
Eingabe QWERTZ-Tastatur
Arbeitsspeicher 64 kByte
Prozessor (Taktfrequenz) U880D, 8Bit (3.75 MHz)
Betriebssystem SCPX5105 (CP/M), RBASIC
externe Anschlüsse HF-Anschluss/koaxial, UHF, AV oder Bildschirm K7222.25, V.24, Centronics, BIC-LAN, 2xSpielhebel
Preis 11000 DDR-Mark (1989)
Besonderheit 5000 Stück produziert, netzwerkfähig BICLAN, Diskettenlaufwerk,
diverse Schnittstelle u.a. PIO, V.24, 2 digitale Joystickports


Polycomputer 880

Hersteller VEB Polytechnik Karl-Marx-Stadt
produziert ab 1983
produzierte Stückzahl einige hundert?
Verwendungszweck schulischen und berufsschulischen Ausbildung, Maschinensprache, fortgeschrittene Prozessautomation
Anzeige 8-stellige 7-Segment Anzeige
Audioausgabe über Magnetbandgerät
Eingabe Hex-Tastatur mit 11 Sondertasten
Arbeitsspeicher 1 KByte
Prozessor (Taktfrequenz) U880, 8Bit (1 MHz)
Betriebssystem Maschinensprache
externe Anschlüsse Magnetband, Fernschreiber
Preis 3449 DDR-Mark (1984)
Besonderheit Busleitungenstatus und IRQs etc. via LED sichtbar, Datenbusse über Steckverbinder erreichbar,
hardwaremäßigen Schrittbetrieb und Verfolgung der einzelnen Taktzyklen des Mikroprozessors,
Aktenkoffer als Gehäuse


Piko Dat

Hersteller VEB PIKO Sonneberg
produziert ab 1969
produzierte Stückzahl ?
Verwendungszweck Lerncomputer z.B. Computer Logik, Modelleisenbahnsteuerung,
einfache algebraische Berechnungen, einfache Computerspiele
Anzeige 12 Glühlampen und 1 Zeitgeberglühlampe
Audioausgabe kein
Eingabe Bedienung mit 10 Kontaktschiebereglern und einem Taster
Arbeitsspeicher kein
Prozessor (Taktfrequenz) kein
Betriebssystem programmierbar via Drahtbrücken in 660 Kontaktfederlöchern
externe Anschlüsse Stromversorgung 3x Monozelle 20 oder 4,5V Flachbatterie, Stromausgänge
Preis 69,50 DDR-Mark
Besonderheit elektronischer Zeitgeber mit Glühlampenausgabe



Bürocomputer


PC1715

Hersteller VEB Robotron Büromaschinenwerk "Ernst Thälmann" Sömmerda
produziert ab/bis 1984/1989
produzierte Stückzahl ca. 90000
Verwendungszweck Standard Büro PC, Semigrafikprogramme
textbasierte Textverarbeitung-, Kalkulations- und Datenbankprogramme
Anzeige max. 80x24 Zeichen, Vollgrafik via Erweiterungskarten
Audioausgabe k.A.
Eingabe QWERTZ-Tastatur
Arbeitsspeicher 64 kByte
Prozessor (Taktfrequenz) U880D, 8Bit (2,476 MHz) (Nachbau des ZILOG Z80)
Betriebssystem SCP (CP/M-Clone)
externe Anschlüsse Printer, V.24, Floppy, Display, Tastatur, Displaystromversorgung (12 V)
Preis 25000 DDR-Mark (1985)
Besonderheit 2 Diskettenlaufwerke 5 1/4, diverse Erweiterungskarten


A7100

Hersteller VEB Robotron-Elektronik Dresden
produziert ab 1987
produzierte Stückzahl einige tausend?
Verwendungszweck vorrangig CAD-Anwendungen, Semigrafikprogramme,
textbasierte Textverarbeitung-, Kalkulations- und Datenbankprogramme,
selten Leitstandsrechner zur Automatisierung von Anlagen
Anzeige schwarz/weiß Vollgrafik,bwz. Semigrafik
Audioausgabe k.A.
Eingabe QWERTZ-Tastatur
Arbeitsspeicher 256 kByte (max. 896 kByte)
Prozessor (Taktfrequenz) K1810WM86, 16Bit (kompatibel Intel8086)(4.915 Mhz)
Betriebssystem CP/K, CPM/86, SCP1700, BOS1810, MUTOS1700
externe Anschlüsse V.24, Centronics, IFSS, IFSP-Ports
Preis 62227 DDR-Mark (1985)
Besonderheit 2 Diskettenlaufwerke 5 1/4, 2 UA880 CPU für Bildschirmkarte und Diskettencontroller
Emulator z.B. für PC1715 Programme


EC1834

Hersteller VEB Robotron Büromaschinenwerk "Ernst Thälmann" Sömmerda
produziert ab/bis 1988/1989
produzierte Stückzahl ca. 13000
Verwendungszweck textbasierte Textverarbeitung-, Kalkulations- und Datenbankprogramme,
selten CAD Anwendungen
Anzeige max. 640x480 Pixel
Audioausgabe k.A.
Eingabe QWERTZ-Tastatur
Arbeitsspeicher 604 kByte
Prozessor (Taktfrequenz) K1810WM86, 16Bit (5 MHz)
Betriebssystem DCP3.3 (MSDOS 3.3-Adaption)
externe Anschlüsse ISA, ASC zbd ASK, V.24 oder IFSS
Preis 59589 DDR-Mark (1988)
Besonderheiten mathematischen Coprozessor, 20MB-Festplatte, ISA Bus,
DOS und Windows 3.0 fähig, 20kg Gewicht
wahrscheinlich Sondervarianten für Geheimdienst und Militär


K8924

Hersteller Buchungsmaschinenwerk Karl-Marx-Stadt
produziert ab 1984
produzierte Stückzahl ?
Verwendungszweck diverse, u.a. Spezialcomputer für die Kreditwirtschaft (Sparkasse, Bahn und Post)
Anzeige schwarz/weiß Semigrafik max 80x24 Zeichen
Audioausgabe k.A.
Eingabe QWERTZ-Tastatur
Arbeitsspeicher 64 kByte
Prozessor (Taktfrequenz) DualProzessor U880D, 8Bit (2,476 MHz)
Betriebssystem SCP, u.a.
externe Anschlüsse V.24, 3xIFSS(universell, Tastatur, Drucker)
Preis ca. 100000?
Besonderheit ROLANET=RObotronLocalAreaNETwork fähig,
sehr leistungsfähig durch Doppelprozessor, min. 25kg da Stahlgehäuse




Einplatinenrechner


Z1013.64  -  Zubehör: Netzteil S100 A/G

Hersteller VEB Robotron-Elektronik Riesa
produziert ab 1987
produzierte Stückzahl ca. 15000?
Verwendungszweck Maschinensprache, FORTH und BASIC erlernen, Prozessautomation, Computerspiele
Anzeige 32x32 Zeichen
Audioausgabe über Magnetbandgerät
Eingabe ABCDE-Tastatur
Arbeitsspeicher 16 kByte
Prozessor (Taktfrequenz) UB880D, 8Bit (Z80 Nachbau) (1 MHz)
Betriebssystem 3 kByte-Tiny-Basic, 10 kbyte-HC-BASIC, Assembler
externe Anschlüsse HF-Anschluss/koaxial, Kassettenrekorder, Systembus, E/A über U885D (PIO), Tastatur, Netz
Preis 985 DDR-Mark (1986)
Besonderheiten kein Gehäuse,
BASIC-Interpreter (7 Seiten Assembler-Code) zum selbst eingeben,
12V Wechselstrom (Netzteil nicht im Lieferumfang)


LC80  -  Zubehör: Netzmodul LC80 5501.500

Hersteller VEB Mikroelektronik "Karl Marx", Erfurt
produziert ab 1984
produzierte Stückzahl einige Hundert?
Verwendungszweck Maschinensprache, Ausbildung in Schulen und Arbeitsgemeinschaften,
einfacher Prozess-Steuerrechner (z.B. Modellbahn)
Anzeige 6-stelligen 7-Segment Anzeige
Audioausgabe Piezogeber
Eingabe leicht abgewandelte Taschenrechner-Tastatur
Arbeitsspeicher 1 kByte
Prozessor (Taktfrequenz) UB880D, 8Bit (0.9 MHz)
Betriebssystem Maschinensprache U880
externe Anschlüsse Netz, Kassettenrekorder, User-Bus, System-Bus
Preis 720 DDR-Mark (1984) (ohne Netzteil (50 DDR-Mark))
Besonderheit Ausgabe 6 Stellen Ziffern Display


LLC2  -  Zubehör: Schreibmaschine Erika 3004 - gern genommen als Drucker- und Tastaturersatz, z.B. auch für KC Serie

Hersteller Dr. Gerd Maudrich, Chemnitz
produziert ab ca. 1980
produzierte Stückzahl ?
Verwendungszweck Assembler und BASIC erlernen, Spiele
Anzeige max. schwarz/weiße Vollgrafik, 512x256 Pixeln
Audioausgabe Lautsprecher (digital)
Eingabe z.B. QWERTZ-Tastatur
Arbeitsspeicher 64 kByte
Prozessor (Taktfrequenz) U880D, 8Bit (3 MHz)
Betriebssystem 2 KByte-EPROM mit Urlader, BASIC-Interpreters, Makro-Assemblers
externe Anschlüsse HF-Anschluss/koaxial, Kassettenrekorder, Tastatur, Systembus, Lautprecher
Preis ca. 500 DDR-Mark
Besonderheit Bausatz Selbstmontage mit diversen Erweiterungen z.B Joystickport



Schachcomputer


G-5002.500   SC2

Hersteller VEB Mikroelektronik Erfurt (RFT)
produziert ab/bis 1981/1983
produzierte Stückzahl einige Hundert
Verwendungszweck Schachcomputer
Anzeige 2 Kontroll LED, 4x 7 Segment Anzeige
Audioausgabe Piep Signale
Eingabe 15 Bedienungstaster
Arbeitsspeicher 256Byte RAM, 9KB ROM
Prozessor (Taktfrequenz) UB880D 2.5MHz
Betriebssystem ?
externe Anschlüsse Stromversorgung
Preis 2180 DDR-Mark
Besonderheit ELO 1207, Magnet Schachfiguren auf Metallschachbrett


G-5003.500   Chess-Master

Hersteller VEB Mikroelektronik Erfurt (RFT)
produziert ab ca. 1984
produzierte Stückzahl einige tausend?
Verwendungszweck Schachcomputer
Anzeige 32 Schachfeld LED, 17 Kontroll LED
Audioausgabe Piep Signale
Eingabe 10 Bedienungstaster, 32 HALL Sensoren unter Schachbrettfeldern
Arbeitsspeicher 2KB RAM, 10KB ROM
Prozessor (Taktfrequenz) UB880D 2.5MHz
Betriebssystem ?
externe Anschlüsse Stromversorgung
Preis 2000 DDR-Mark
Besonderheit ELO 1100


G-5003.501   Chess-Master

Hersteller VEB Mikroelektronik Erfurt (RFT)
produziert ab ca. 1985
produzierte Stückzahl einige tausend?
Verwendungszweck Schachcomputer
Anzeige 32 Schachfeld LED, 17 Kontroll LED
Audioausgabe Piep Signale
Eingabe 10 Bedienungstaster, 32 HALL Sensoren unter Schachbrettfeldern
Arbeitsspeicher 2KB RAM, 10KB ROM
Prozessor (Taktfrequenz) UA880D 4MHz
Betriebssystem ?
externe Anschlüsse Stromversorgung
Preis 1580 DDR-Mark
Besonderheit ELO 1100


G-5004.500   Chess-Master Diamond

Hersteller VEB Mikroelektronik Erfurt (RFT)
produziert ab 1987
produzierte Stückzahl ?
Verwendungszweck Schachcomputer
Anzeige 32 Schachfeld LED, 2 Kontroll LED, 4x16-Segment-Anzeige
Audioausgabe Piep Signale
Eingabe 10 Bedienungstaster, 32 HALL Sensoren unter Schachbrettfeldern
Arbeitsspeicher 3KB RAM, 16KB ROM
Prozessor (Taktfrequenz) UA880D 4MHz
Betriebssystem ?
externe Anschlüsse Stromversorgung
Preis 2000 DDR-Mark
Besonderheit ELO 1189, Eröffnungs- und Endspielmodul im Basislieferumfang


G-5004.500   Chess-Master Schachtisch

Hersteller VEB Mikroelektronik Erfurt (RFT)
produziert ab 1984
produzierte Stückzahl ca. 10?
Verwendungszweck Schachcomputer
Anzeige 32 Schachfeld LED, 17 Kontroll LED
Audioausgabe Piep Signale
Eingabe 10 Bedienungstaster, 32 HALL Sensoren unter Schachbrettfeldern
Arbeitsspeicher 2KB RAM, 10KB ROM
Prozessor (Taktfrequenz) UA880D 4MHz
Betriebssystem ?
externe Anschlüsse Stromversorgung
Preis k.A.
Besonderheit ELO 1100, seitlich herausziehbares Bedienpult
Engine wie G-5003.500 und G-5003.501 Chess Master
hohles Tischbein mit Stromkabel abnehmebar zu Trasport



Sonstige


Spielekonsole BSS01

Hersteller VEB Halbleiterwerk Frankfurt (Oder)
produziert ab/bis 1980/1984
produzierte Stückzahl ca. 1000?
Verwendungszweck 4 Computerspiele
Anzeige schwarz/weiß Semigrafik, HF-Anschluss/koaxial
Audioausgabe Piezo-Piepser
Eingabe 2 mit Gerät fest verbundene Paddles
Arbeitsspeicher kein
Prozessor (Taktfrequenz) kein, Schaltkreis AY-3-8500-7
Betriebssystem kein
externe Anschlüsse HF-Anschluss/koaxial
Preis ca. 550 DDR-Mark
Besonderheit einzige in der DDR gebaute Spielkonsole, Spiel gegen Computer nicht möglich,
2 zusätzliche "Kriegs" Ballerspiele freischaltbar (mit light gun spielbar?)


Vero Construc 600 (Lochkartenlesegerät)

Hersteller VEB VERO Olbernhau
produziert ab 1975
produzierte Stückzahl ?
Verwendungszweck z.B. Ampelanlagen und/oder Motorsteuerung, Anfänge Prozessautomation
Anzeige z.B. via Glühlampen
Audioausgabe kein
Eingabe Papier Lochstreifen
Arbeitsspeicher kein
Prozessor (Taktfrequenz) kein
Betriebssystem kein
externe Anschlüsse Stromversorgung, Stromausgänge, Stromeingänge
Preis 21 DDR-Mark
Besonderheit kombinierbar mit alle anderen Baukästen der vero Construc Reihe


Last modified : 06.Januar.2006; Roland Leisering